Suche
  • Skipper Flo

Erste Schritte auf dem Atlantik, Kurs Kanaren!

Da wir die letzten Male massive Probleme hatten, die ganzen Bilder online zu stellen, haben wir uns diesmal dazu entschieden, es über Videos zu probieren. Wir freuen uns über euer Feedback. 🎥


Nach fast einer Woche Gibraltar haben wir unsere Klamotten zusammen gepackt, einmal alles aufmunitioniert und uns so langsam aber sicher auf den Atlantik gewagt!



Der Gedanke mehrere Tage kein Land zu sehen und sämtliche technischen Herausforderungen zu meistern ist im Vorhinein brutal!

Wie wird das Wetter? 🌊💨 ⛈️

Wie sind die Rahmenbedingungen?

Wie versteht sich die Crew? 👊

Kommt etwas Unerwartetes?

Es gibt ja in dem Moment wenig Ausweg!

Kurzum, es hat alles prima geklappt wir sind nach viereinhalb Tagen auf den Kanaren angekommen.

Ursprünglich wollten wir ja über Madeira segeln, allerdings hat uns hier sowohl der Wind als auch die Welle mit über 4 m einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Technisch hat alles prima funktioniert, es hat nur einen Karabiner vom Baumniederholer abgerissen, ein paar Kleinigkeiten wurden locker und ein paar Schoten haben sich angewetzt, aber nichts dramatisches!

💥💥💥

Verluste gab es nur in Form von einer Schüssel und einer Festmacherleine.

Das Geschaukle auf dem Atlantik ist schon eine andere Hausnummer, man gewöhnt sich aber an alles! Parallel dazu haben wir viele Fische gefangen und wirklich tolle Erlebnisse gehabt. 🎣🐟

Nach 1 Tag ist das Boot so verstaut und auf- bzw. umgeräumt, dass nichts mehr fällt!


Nach viereinhalb Tagen sind wir auf den Kanaren angekommen, also Land in Sicht! Die nördlichste Insel ist La Graciosa, hier sind wir vor Anker gegangen! 🏝️

Da auf jeder Insel ein Anmeldung beim Betreten eines Hafens fällig ist, war der Besuch der kleinen Stadt eher schwierig!

Wir sind mit dem Dinghi am Strand angelandet und haben die Insel "auf die brachiale Tour geentert" 🌋


Nach 3 Tagen Bucht und über vier Tagen auf See, haben wir uns dazu entschieden in eine Marina zu fahren. Lanzarote bietet sich natürlich dafür an. Um die Jahreszeit ist in der Region hier Hauptsaison für Segler und Marinas, da ist es eher herausfordernd einen Liegeplatz zu bekommen...

Dank Lucie's Spanisch und etwas Glück haben wir in Arrecife einen Liegeplatz ergattert. 🍀

Die kurze Strecke zwischen den Inseln hat uns noch ein Fischernetz im Ruder beschert... Tauchermesser sei Dank - wir sind angekommen 💪

Da die Mariposa ein gemäßigter Langkieler ist, hatten wir Glück das Netz nicht im Propeller zu haben!



Mit dem Auto 🚗 haben wir die Insel unsicher gemacht und uns die Highlights angesehen! Nach dem Motto: "Don't be Gentle, it's a Rental", haben beide Kids mal ordentlich die Kupplung schleifen lassen und das Anfahren geübt!


Die nächsten Tage werden wir noch kleine Instandsetzungen und Optimierungen am Boot vornehmen und uns dann voraussichtlich Richtung Teneriffa aufmachen! 🔩🔧🛠


379 Ansichten4 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen