Suche
  • Skipper Flo

450 nm die spanische Küste nach Westen bis Gibraltar, mit einem besonderen Gast an Bord

Gerade sitzen wir in Gibraltar und haben heute die Kombination aus Geburtstag von Sophia und den letzten Besorgungen für die Überfahrt nach Madeira. Wir starten morgen. Und jaaaaaaa - der Lidl hat echte Brezn ;-)

Die letzten Tage haben wir Gibraltar unsicher gemacht. Es ist schon faszinierend. Man geht über eine Grenze, über ein Rollfeld (!!!) und steht mitten in England. Der Sprit kostet 1,20 € und es gibt Fish and Chips. Für 160 € wird man per Taxi zu allen Sehenswürdigkeiten gefahren und verschafft sich einen guten Überblick der primär militärischen Anlagen. Nicht zu vergessen - die Affen ;-)

Spätestens hier ist man dann auch soweit - Man(n) kauft sich ein Fahrrad - anders geht es einfach nicht...

Leider haben wir uns in Madeira an der Pier einen ungebetenen Gast eingefangen. Eine "drecks Ratz". Der Nager hat uns 3 Tage das Leben zur Hölle gemacht. Mit 4 verschiedenen Fallentypen und Blitzlicht, Geklopfe und einem irren Aufwand ist das Tier dann von Bord gesprungen. Die Kids haben sie mit dem SUP und einem Kescher aus dem Wasser gefischt. Sie wurde fachgerecht kielgeholt... Endreinigung und Überprüfung haben uns dann in Summe 4 Tage gekostet - leider damit auch den Besuch von Tanger in Marokko. Wir haben das aber auf der Liste für die Rückreise.

Bedingt durch Wind und Wetter sind wir genau 1 Woche in Cartagena gelegen. Für die Überwinterung ist das sicherlich ein schöner Standort. Eine tolle Infrastruktur und super nette Leute. Per Zufall haben wir noch das Ende einer 1 Wöchigen Festwoche erlebt - Cartagena gegen Rom - ein Wahnsinn! Neben Näharbeiten und etwas PME war es eine sehr entspannte Zeit. Die Heli - unsere Lost Places / Bunker Maus - ist voll auf Ihre Kosten gekommen.

Die Überfahrten von Cartagena nach Gibraltar, aber auch die kurzen Strecken waren teilweise von Starkwind oder Flaute geprägt. Bei Flaute haben wir das Boot instand gesetzt, bei Wind sind wir ordentlich gesegelt. Sicherlich ein Erlebnis war die Lagune Mar Menor. Die komplette Lagune ist bedingt durch Tourismus und Pestizide gekippt, wie die Menschen mit Ihrer Natur umgehen kann man hier live sehen....



406 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen